Allgemeine Geschäftsbedingungen für Lehrveranstaltungen

1. Allgemeines

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der BM Seminar & Consulting GmbH beruhen auf den Grundlagen des BGB und des HGB. Sie ergänzen die mit unseren Kunden geschlossenen Verträge.

2. Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an unseren Lehrveran-staltungen ist der BM Seminar & Consulting GmbH in schriftlicher Form zu übermitteln (Brief, Fax, Email). Mit der Übermittlung wird die Anmeldung für den Teilnehmer vertraglich bindend. Die Anmeldung wird durch die BM Seminar & Consulting GmbH schriftlich bestätigt. Die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen werden dem Teilnehmer zugesandt.

3. Teilnahmebedingungen

Unsere Kurse stehen allen Teilnehmern offen, die die jeweils unter den einzelnen Lehrgangsangeboten aufgeführten Voraussetzungen erfüllen. 

Wir möchten im Rahmen unserer Sorgfaltspflicht darauf hinweisen, dass anlässlich der Beantragung des Befähigungsscheins ein behördliches Führungszeugnis vorzulegen ist. Die BM Seminar & Consulting GmbH erstattet keine Kursgebühren, wenn der Befähigungsschein von der zuständigen Behörde auf Grund von etwaigen Einträgen ins Führungszeugnis verweigert wird.

Die Teilnehmer verpflichten sich, pünktlich zu den angekündigten Seminarzeiten zu erscheinen.

Die Teilnehmer sind gehalten, persönliche Unterlagen, die für die Zulassung zur Prüfung erforderlich sind, zu Lehrgangsbeginn bereitzuhalten.

Unterrichtsmaterial wird vom Lehrgangsträger bereitgestellt.

Für die praktischen Übungen haben die Teilnehmer Arbeitskleidung / persönliche Schutzkleidung mitzubringen (z.B. Sicherheitsschuhe, Overall, Kopfbedeckung etc.).

Da die Übungen in Fremdbetrieben stattfinden können, ist den Anweisungen des Personals von BM Seminar und der Fremdfirma unbedingt Folge zu leisten. 

Es gelten in jedem Fall die gesetzlichen Unfallverhütungsvorschriften.

Für Unterkunft und Verpflegung hat der Seminarteilnehmer persönlich Sorge zu tragen, es sei denn, andere Absprachen / Angebote werden zwischen Teilnehmer und Lehrgangsträger schriftlich vereinbart.

4. Zahlungsbedingungen

Der Teilnehmer hat die Seminargebühren für die jeweils gebuchte Veranstaltung bis spätestens 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn zu entrichten. Die im jeweiligen Angebot abgegebenen Preise verstehen sich als Nettopreise. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist hinzuzurechnen und wird auf den Rechnungen extra ausgewiesen.

Prüfungsgebühren, die durch Aufsichtsbehörden erhoben werden, werden gesondert ausgewiesen und berechnet.

5. Rücktritt

Ist einem Interessenten die Teilnahme nach erfolgter Anmeldung nicht möglich, ist der Rücktritt schriftlich mitzuteilen.

Geschieht dies bis zu 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn, ist eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25% der Lehrgangsgebühr zu entrichten. Erfolgt die Absage bis zu 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn, wird eine Bearbeitungsgebühr von 50% der Lehrgangsgebühr erhoben. Erfolgt die Absage noch kurzfristiger oder erscheint der Teilnehmer nicht zur Veranstaltung, wird die volle Seminargebühr fällig. Ein Ersatzteilnehmer kann nachgemeldet werden.

6. Absage von Seminarveranstaltungen / Programmänderungen

Wird die Mindestteilnehmerzahl, wie sie im Angebotsprogramm ausgewiesen ist, nicht erreicht, ist BM Seminar berechtigt, die jeweilige Veranstaltung abzusagen. Dies gilt auch für sonstige nicht vorhersehbare Umstände. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in derartigen Fällen vollständig erstattet.

Die BM Seminar & Consulting GmbH behält sich vor, im Rahmen des vorgesehenen Programms kurzfristige Änderungen im Ablauf bzw. den Wechsel von Dozenten vorzunehmen.

Aus diesen Änderungen kann der Teilnehmer keinen Rücktrittsgrund herleiten.

7. Haftung

Die BM Seminar & Consulting GmbH haftet nicht für Personen- und Sachschäden, die während des Seminarbetriebes entstanden sind. Dies gilt sowohl für die Vortragsveranstaltungen als auch und insbesondere für die praktischen Übungen in einem Lagerei-, Produktions- oder Umschlagsbetrieb.

Den Anweisungen der Kursleiter und Ausbilder ist unbedingt Folge zu leisten.

Versicherungsansprüche bei Unfällen und bei entstandenen Schäden können gegenüber der BM Seminar & Consulting GmbH nicht geltend gemacht werden.

8. Schlussbestimmungen

Sollte eine der vorstehend aufgeführten Bestimmungen im Einzelfall nicht anwendbar sein, gelten stattdessen die gesetzlichen Bestimmungen. Die übrigen Bestimmungen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben davon unberührt.

Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis zwischen Seminarteilnehmer und der BM Seminar & Consulting GmbH ist Oldenburg.

 

Stand: Januar 2021

 

Wir wünschen Ihnen und uns ein gesundes Jahr 2021

Weiterlesen ...

 Liebe Kunden,

wegen der Coronapandemie müssen auch wir uns einschränken, aber wir versuchen unser Möglichstes, Ihnen mit Rat und Tat (auch vor Ort) zur Seite zu stehen. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-mail mit Ihrem Anliegen. Wir freuen uns darauf, auch in schwierigen Zeiten im Vorratsschutz zu helfen.

Bleiben Sie alle gesund!

Ihr BM Seminar Team